Die Zeit ist ein guter Arzt, aber ein schlechter Kosmetiker.

Leistungsspektrum

Alle aufgeführten Eingriffe werden minimal invasiv durchgeführt.
Der Umfang der Operation wird individuell festgelegt. 
  • Organerhaltende Eingriffe an der Gebärmutter wie Ausschabung, Gebärmutterspiegelung
  • Entfernung von Polypen, Septen und Myomen mittels Gebärmutterspiegelung, Schleimhautabtragung (operative Hysteroskopie)
  • Eingriffe bei Kinderwunsch, Überprüfung der Eileiterdurchgängigkeit
  • Bauchspiegelung (diagnostisch) bei Unterbauchschmerzen
  • Organerhaltende Eingriffe an den Eierstöcken/Eileitern mittels Bauchspiegelung, Entfernung von Zysten, Eileiterschwangerschaften und anderen Befunden
  • Sterilisation per Bauchspiegelung
  • Organerhaltende Eingriffe an der Gebärmutter: Entfernung von Myomen,auch bei sehr grossen und mehreren Myomen möglich; auch bei über 1 Kilogramm schweren Myomen minimalinvasiv möglich
  • Entfernung von Eierstöcken/Eileitern per Bauchspiegelung
  • Teilentfernung der Gebärmutter: LASH (laparoskopische supracerviakele Hysterektomie
  • Vollständige Entfernung der Gebärmutter: TLH (totale laparoskopische Hysterektomie)
  • TVT (Bandeinlage unter der Harnröhre) oder laparoskopische Kolposuspension zur Behandlung der Belastungsinkontinenz
  • laparoskopische Behebung eines sog. seitlichen Defekts (lateral repair)
  • Behebung der Beckenbodensenkung nach Teilentfernung der Gebärmutter (laparoskopische Sakrokolpopexie); in Kombination mit der Gebärmutterentfernung (laparoskopische Sakropexie) oder unter Erhalt der Gebärmutter (laparoskopische Hysteropexie)
  • laparoskopische Cervikosakropexie (CESA) mit Erhalt der Gebärmutter und  Vaginosakropexie (VASA) nach bereits erfolgter Gebärmutterentfernung zur Therapie der Beckenbodensenkung und Dranginkontinenz.
  • laparoskopische Scheidenraffung: vordere/ hintere Plastik
  • Behandlung von Endometriose (Entfernung von Endometrioseherden und -knoten, Behandlung der tief infiltrierenden Endometriose)

 

Zusätzlich zu den minimal invasiven Operationen werden folgende Eingriffe durchgeführt:

  • vordere/hintere Plastik (Scheidenraffung)
  • Entfernung von Endometrioseherden aus der Bauchdecke
  • Bauchschnitt bei gutartigen Erkrankungen, z. B. bei 50 Myomen der Gebärmutter
  • Konisation (Gewebeentnahme am Gebärmutterhals)
  • Abzessspaltung und Marsupialisation (Zystenentfernung) an Vulva

http://m.fnp.de/lokales/frankfurt/Geht-nicht-gibt-es-fuer-Dr-Ermis-nicht;art675,2614266